“Wenn die Geschichte eines Subgenres von Disco erzählt wird, und die Gay History wird zur Fußnote, dann erzählt man diese Geschichte falsch”

René Martens, Medienfachjournalist, Autor beim MDR-“Altpapier” und Mitglied der Jury des Adolf Grimme-Preises, hat ein Interview für epd Medien mit mir geführt. Anlass: der auch dieses Jahr handverlesen und zu großen Teilen wohlgestaltete ARTE-Sommerschwerpunkt “Passion“. Zu diesen Sommerschwerpunkten trug ich selbst sowohl als Produzentt wie auch als Autor mehrfach bei, […]

Continue Reading

In Produktion: “Imagining possible Futures” – ein Film für The New Institute

Vor 50 Jahren erschien die bahnbrechende Untersuchung “Die Grenzen des Wachtstums” des Club of Rome. Das in Hamburg ansässige The New Institute, gegründet von Erck Rickmers und Wilhelm Krull, veranstaltete einen 3tägigen Workshop anlässlich des Jahrestages. Inhaltlich dicht und beeindruckend besetzt in einer Kombination aus internationalen

Continue Reading

Ein Interview zu “Docutimelines” und meiner Praxis als Musikdokumentarist am 16.2. 2022 bei “Corso – Kunst und Pop” im Deutschlandfunk

Heute hatte ich zu meiner großen Freude Gelegenheit, dem Deutschlandfunk ein Interview zu meiner Disseration “Docutimelines – Zur Produktion von Musikdokumentationen” zu geben. Nachgefragt hat Helene Nikita Schreiner von der Redaktion “Corso – Kunst und Pop”. Zentrale Thesen meiner Arbeit, Erfahrungen beim Produzieren von Musikdokumentationen und auch ein Film zu […]

Continue Reading

“Docutimelines – Zur Produktion von Musikdokumentationen” ist erschienen

Zu meiner großen Freude ist meine im Kontext künstlerischer Forschung an der Hocschule für bildende Künste in Hamburg entstandene Dissertation nun bei transcript erschienen. Erstgutachterin: Prof Dr. Michaela Ott, HfbK, Zweitgutachter: Prof. Dr. Thomas Weber, Universität Hamburg. Auf der Homepage des transcript-Verlages ist das Inhaltverzeichnis einzusehen , auch ein Flyer […]

Continue Reading

“Docutimelines – Zur Produktion von Musikdokumentationen” erscheint am 27.1. 2022 im transcript-verlag

Meine im Rahmen des erfolgreich abgeschlossenen Promotionsstudiums an der Hamburger “Hochschule für bildende Künste” enstandene Dissertation erschient nunmehr am 27.1. 2022 im transcript-Verlag. Die Verlagsankündigung: “Wie entstehen Musikdokumentationen? Und woran orientieren sich die Produzierenden – an der außerfilmischen Wirklichkeit oder an institutionellen Vorgaben, Quoten und Absatzmärkten? Christian Bettges beantwortet diese […]

Continue Reading

Docutimelines

“Docutimelines” – so der Titel meiner Dissertation. Er ist inspiriert von all den Jahren, da ich mit Editor:innen vor Computerbildschirmen saß und wir gemeinsam die Timelines der digitalen Schnittsysteme füllten. Timelines, so nennt man die Video- und Audiospuren, auf denen grafisch die Schnittfolgen und Materiallängen visualisiert werden. Eben Interviews, Archivmaterial, […]

Continue Reading

“Prunkstück des ARTE-Sommerschwerpunkts” oder “Vom Winde verwirrt”? Reaktionen auf Peace’n’Pop

    Sei es nun Kitzeln des eigenen Egos oder die Bereitschaft, aus Kritik zu lernen – klar, ich lese als Autor die Auseinandersetzung von Kritikern und Zuschauern mit meinen Filmen. Im Falle des ZDF/ARTE-Zweiteilers Peace’n’Pop reichte das Spektrum von Harald Kellers Urteil “mißlungen!!” aufgrund einer in seinen Augen unmöglichen Aufgabenstellung, die zu […]

Continue Reading

Herzlich willkommen!

Christian Bettges – Autor, Filmemacher und Philosoph. Grimme-Preis-Träger. Erfahrung in vielfältigen Formen des audiovisuellen Erzählens und Gestaltens – vom Magazin über Dokumentation und Reportage bis hin zu Show und Fiction sowie Social Media-Content und Crossmedialität und deren sozialphilosophischer Reflektionen. Musik, Kultur, Gesellschaft – Text, Bild, Dramaturgie und Beratung. Geboren wurde […]

Continue Reading